[ IMPOVISATIONSKONZERT ]

A TRIBUTE TO PAUL GERHARDT

MARTIN ROTHENEDER - GITARRE
MARCUS HUFNAGL - ORGEL

Paul Gerhardt (1607 - 1676) war evangelischer Theologe sowie Pfarrer und gilt als der bedeutendste deutschsprachige Kirchenlieddichter. Teile seines grandiosen und umfangreichen Schaffen fanden auch Eingang in das "Evangelische Gesangbuch" und in das katholische "Gotteslob" und gelten als "Greatest Hits" der Kirchenlieder.
Aus Anlass des Paul Gerhardt Jahres 2007 soll im Konzert "A Tribute to Paul Gerhardt" die Möglichkeit geboten werden, bekannten Kirchenliedern neu zu begegnen - improvisatorisch aufgelöst durch die ungewöhnliche Kombination E-Gitarre und Orgel.

FREITAG 28. 9. 2007 | 19:30
DOMKIRCHE ST. PÖLTEN

Eintritt: freie Spenden zugunsten der Sanierung der Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten


[ ABENDMUSIK ]

BUXTEHUDE LÄSST GRÜSSEN!

CAPELLA INCOGNITA
CORO.CON.BRIO
VOKALSOLISTEN AUS DEM CORO.CON.BRIO
MARCUS HUFNAGL - ORGEL

Dietrich Buxtehude (1637-1707) war einer wichtigsten Komponisten vor Johann Sebastian Bach, wichtigster Vertreter der damals weltberühmten "norddeutschen Orgelschule" und Schöpfer zahlreicher Kantatenkompositionen im norddeutschen Stil.

In seiner Wirkungsstätte, der Lübecker Marienkirche, organisierte und leitete Buxtehude die ersten, mit heute vergleichbaren, öffentlichen Konzerte - so genannte Abendmusiken, in welchen aufwendige Instrumental- und Kantatenkompositionen sowie Orgelwerke erklangen.

Das Buxtehude-Jahr 2007 bietet Anlass, die große Tradition der Abendmusiken wieder aufzugreifen. Im Konzert erklingen Orgelwerke und die Kantate "Alles, was ihr tut" von Buxtehude sowie eine Instrumentalkomposition von Dietrich Becker.

SAMSTAG. 24. 11. 2007 | 19:30
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PöLTEN

Eintritt: freie Spenden zugunsten der Sanierung der Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten


[ ORGELKONZERT ]

BACH ZUM JAHRESWECHSEL

MARCUS HUFNAGL - ORGEL

... ein alternativer Jahresausklang mit Orgelmusik von Johann Sebastian Bach
... optisch unterstützt mit Lichtgestaltung
... um 0:00 Uhr Sekt vor der Kirche und Feuerwerk in der Innenstadt

MONTAG 31. 12. 2007 | 23:00
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PöLTEN

Eintritt: freie Spenden zugunsten der Sanierung der Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten


[ IMPROVISATIONSKONZERT ]

MUSIK ZUR PASSIONSZEIT

LUKAS RECKENZAIN - SAXOPHON
MARCUS HUFNAGL - ORGEL

... Improvisationen für Saxophon und Orgel über Kirchenchoräle
... thematisch abgestimmt auf die Passionszeit
... optisch unterstützt mit Lichtgestaltung

SAMSTAG 8. 3. 2008 | 19:00
Evangelische Kirche St. Pölten

Eintritt: freie Spenden zugunsten der Sanierung der Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten


[ IMPROVISATIONSKONZERT ]

SOIRÉE DER TASTEN

IM RAHMEN DER LANGEN NACHT DER KIRCHEN

CHRISTOPH RICHTER - SYNTHESIZER
MARCUS HUFNAGL - ORGEL

Zwei scheinbar sehr konträre, aber in der Realität ziemlich verwandte Instrumente treffen einander zum Soirée - eine Gelegenheit zur improvisativen Kommunikation über Texte aus der Bibel, aus weltlicher Literatur, über Kunst und über gesellschaftspolitische Themen. Beide "Gesprächspartner" werden sich im Rahmen ihrer Konfrontation nichts schenken!
... optisch unterstützt mit Lichtgestaltung


FREITAG 30. 5. 2008 | 21:00
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PöLTEN

Eintritt: freie Spenden zugunsten der Sanierung der Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten

[ ORGELKONZERT MIT MALEREI ]

GEMALTE ORGELMUSIK

FREITAG 14. 11. 2008, 19:30 UHR

MARCUS HUFNAGL – ORGEL UND MALEREI

In diesem Konzert finden ausgewählte Orgelwerke alter Meister (zb. Bach, Muffat, Frescobaldi, Sweelinck, ...) und zeitgenössische Malerei zueinander. Das besondere daran ist, dass die Malereien aus der Hand des Organisten (eines Absolventen der Akademie der bildenden Künste) stammen. Sie sind im Kirchenraum zu sehen und werden während des Konzertes entsprechend beleuchtet.


[ ORIGINALKLANG- UND ORGELKONZERT ]

BAROCKER JAHRESWECHSEL MIT PURCELL UND HÄNDEL

MITTWOCH 31. 12. 2008, 22:30 UHR

CAPELLA INCOGNITA
ULRICH BRAUNEGG – TENOR
MARCUS HUFNAGL – ORGEL

Henry Purcell (1659-1695) und Georg Friedrich Händel (1685-1759) feiert man 2009 weltweit als „Jahresregenten“ - zwei evangelische Komponisten und Musiker, welche auf dem imaginären Gruppenfoto der größten Künstler der Weltgeschichte bestimmt einen Platz in der ersten Reihe einnehmen würden. Die erfindungsreiche, kühne und wirksame Musik dieser beiden Genies ist Grund und Inhalt für die Veranstaltung eines barocken Silvesterkonzertes. Zu hören sind Kammermusik und Orgelwerke sowie Arien und Kantaten für Tenor und Instrumentalensemble.

... ausgewählte Meisterwerke Purcells und Händels
... in delikater Kammermusikbesetzung mit Originalinstrumenten
... mit stimmungsvoller Beleuchtung der Kirche
... eine allererste Homage an die „Regenten“ des neuen Jahres
... um 0:00 Sekt vor der Kirche und Feuerwerk in der Innenstadt

Eintritt: 18 EURO - inklusive Sekt zu Mitternacht
(Reingewinn zu Gunsten der Sanierung der Orgel)
Die Kirche ist geheizt.

[ KONZERT FÜR ZWEI ORGELN ]

EIN BAD IN DER THEMSE

FREITAG 20. 2. 2009, 19:30 UHR

JOSEF SCHWEIHOFER – ORGELPOSITIV
MARCUS HUFNAGL – ORGEL
DUKES VISUALS EXPERIENCE – ANALOG VISUALS

2 Komponisten, 2 „Jahresregenten“, 2 Musiker, 2 Orgeln.
Bereits zum zweiten Male stehen die beiden „Jahresregenten“ Georg Friedrich Händel und Henry Purcell im Mittelpunkt dieser Veranstaltungsreihe – Händels berühmte „Wassermusik“ und Teile aus Purcells genialen Theatermusiken in der ungewöhnlichen Bearbeitung für zwei Orgeln. Zusätzlich wird die Musik optisch durch improvisative und avantgardistische Projektionen der Künstlergruppe „Dukes Visual Experience“ interpretiert, die mit einfachsten technischen Mitteln und analogen Apparaten (beispielsweise Overheadprojektoren) arbeiten und sich diese auf neue und ungewohnte Art und Weise zu Nutze machen.


[ SYNTHESIZER- UND ORGELKONZERT ]

PASSION – EMOTION

FREITAG 20. 3. 2009, 19:30 UHR

MARCUS HUFNAGL – SYNTHESIZER UND ORGEL
HERBER GRAESER – REZITATIONEN

Improvisationen für Synthesizer und Orgelwerke von Johann Sebastian Bach über Texte aus der heiligen Schrift, die im Zusammenhang mit der Passion Christi stehen – das Wort Gottes wird in zwei völlig unterschiedlichen Klangsprachen und Klangwelten interpretiert und beantwortet. Orgel und Synthesizer erklingen an diesem Abend nie gemeinsam, sie vereinigen sich nicht und stehen einander als (vielleicht nur scheinbare) Antipoden gegenüber. Mit Gottes Wort als Ausgangspunkt versucht dieses Konzert den Spagat zwischen:
... Geschichte und Gegenwart
... Akustik und Elektronik
... Auskomponiertheit und Spontaneität


[ MATINEE ]

50 – UND KEIN BISSCHEN LEISE!

SONNTAG 3. 5. 2009, 11:00 UHR

MARCUS HUFNAGL – ORGEL

Am Sonntag „Cantate“ (29. April 1959) vor genau 50 Jahren wurde die Pirchner-Orgel der Evangelischen Kirche St. Pölten mit Werken von Bach, Buxtehude, Muffat und Sweelinck eingeweiht. Der Bau der neuen mechanischen Schleifladenorgel konnte damals durch das Aufbringen von großem Enthusiasmus und Pioniergeist realisiert werden. Diesem geschichtsträchtigen Anlasses gedenken wir im Rahmen einer Festmatinee.
... in der Kirche: Concertino mit Orgelwerken aus dem Einweihungskonzert, Kurzvortrag über die Geschichte der Orgel, Orgelvorführung, Gelegenheit zum Ausprobieren des Instrumentes, Erklärungen zur bevorstehenden Renovierung
... im Gemeindesaal: Präsentation sowie Degustation und Verkauf des neuen Orgelweines, Umtrunk, Imbiss, Meinungsaustausch und Versteigerung antiker Orgelpfeifen.

Sämtliche Einnahmen dieser Veranstaltung kommen der bevorstehenden Sanierung der Orgel zu Gute.


[ ORGELKONZERT ]

EVANGELISCHE ORGELMUSIK

FREITAG 5. 6. 2009, 20:30 UHR UND 22:30 UHR
IM RAHMEN DER LANGEN NACHT DER KIRCHEN

MARCUS HUFNAGL – ORGEL

Zwei Kurzkonzerte an der Pirchner-Orgel mit ausgewählten Werken aus dem reichhaltigen Schatz der „evangelischen Orgelmusik“. Im Rahmen des zweiten Konzert um 22:30 findet auch die Präsentation des „biblischen Monumentalbildes“ statt, welches im Rahmen einer interaktiven Arbeitsweise an diesem Abend von Besuchern der „langen Nacht der Kirchen“ angefertigt wurde.

Freiwillige Spenden zu Gunsten der Orgelsanierung sind auch bei dieser Veranstaltung erbeten.

[ ABENDMAHLSMOTETTE ]

VERLEIH UNS FRIEDEN GNÄDIGLICH

PROFACT CHOR
RAINER M. LEITHNER – ORGEL
FLORA KÖNIGSBERGER – MUSIKALISCH LEITUNG

SAMSTAG 13. 11. 2010 | 18.00 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Der Auftakt zur neuen Serie der »Motetten« wird in der außergewöhnlichen Form einer »Abendmahlsmotette« begangen. Dazu wurde der »Profact Chor« aus St. Pölten (hervorgegangen aus Musical-Projekten) sowie der St. Pöltner Organist Rainer M. Leither eingeladen. Sie interpretieren Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Denis Bédard (geb. 1950), Marcel Dupré (1886-1971) soie eine anlassbezogene Chorkomposition des St. Pöltner Musikers Alexander Böck (geb. 1975).

> weitere Informationen

[ ORGELKONZERT UND LYRIK ]

NUN KOMM, DER HEIDEN HEILAND

JOSEF SCHWEIGHOFER – ORGEL
RENATE STOCKREITER – REZITATIONEN

SAMSTAG 27. 11. 2010 | 19.30 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Josef Schweighofer, Organist und Musikpädagoge am Stift Melk, spielt adventliche Orgelmusik – darunter die große Choralfantasie »Nun komm, der Heiden Heiland« des norddeutschen Komponisten Nikolaus Bruhns (1665-1697) sowie ein gleichnamiges Variationswerk Hugo Distlers (1908-1942). Die Wiener Künstlerin Renate Stockreiter liest thematisch ausgewählte lyrische Texte.

> weitere Informationen

[ ORGELMUSIK VOR DER CHRISTVESPER ]

VOM HIMMEL HOCH

MARCUS HUFNAGL – ORGEL

FREITAG 24. 12. 2010 | 16.40
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Weihnachtliche Orgelwerke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Dietrich Buxtehude (1637-1707), Johann Georg Albrechtsberger (1736-1809) und Domenico Zipoli (1688-1726) bieten Gelegenheit zu Besinnung und innerer Einkehr vor der Christvesper.

> weitere Informationen

[ SILVESTERKONZERT FÜR ORGEL UND SYNTHESIZER ]

MELANCHTON 450

MARCUS HUFNAGL – ORGEL UND SYNTHESIZER
HERBERT GRAESER – REZITATIONEN
THOMAS BIRGMANN – LICHTDESIGN

FREITAG 31. 10. 2010 | 22.30 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Anläslich der 450. Wiederkehr des Todesjahres Philipp Melanchtons (1597-1560) soll dem großen Philosophen, Theologen und Reformator im Rahmen eines Konzertes gedacht werden. Dabei trifft Orgelmusik aus der Zeit Melanchtons auf improvisierte Musik für Synthesizer. Verbunden werden diese beiden Klangwekten durch Rezitationen aus dem reichen und vielfältigen Werk des Weggefährten und Mitarbeiters Martin Luthers. Nach dem Konzert sind Sie zum traditionellen Sektumtrunk vor der Kirche eingeladen.

> weitere Informationen

[ MOTETTE ]

HEAR MY PRAYER, O LORD

CORO.CON.BRIO
HOLGER KRISTEN – MUSIKALISCHE LEITUNG
MARCUS HUFNAGL – ORGEL

SAMSTAG 29. 1. 2011 | 18.00 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Der dreißigköpfige Kammerchor aus dem Wald- und Weinviertel wurde 2004 von Holger Kristen gegründet und ist Klangkörper mit Ensemblegeist und hochprofessionellem Anspruch. Im Rahmen dieser Motette erklingt die zu Herzen gehende achtstimmige a capella Komposition »Hear my Prayer, o Lord« von Henry Purcell (1659-1695) sowie geistliche Chormusik von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594), Johann Ludwig Bach (1677-1731), Johann Hermann Schein (1596-1630) und Orgelmusik aus der Renaissancezeit.

> weitere Informationen

[ KONZERT FÜR VIOLONCELLO UND ORGEL ]

LUKAS 6

LUKAS LAUERMANN – VIOLONCELLO
MARCUS HUFNAGL – ORGEL UND MALEREIEN

FREITAG 25. 2. 2011 | 19.30 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Improvisierte Musik für Violoncello (teilweise elektronisch verstärkt und verfremdet) und Orgel steht im Mittelpunkt dieses Konzertes. Den Ausgangspunkt dafür bilden Teile aus dem 18teiligem Gemäldezyklus »Lukas 6« vom Marcus Hufnagl – großformatige Malereien zur »Feldrede« Jesu aus dem 6. Kapitel des Lukasevangeliums. Die Malereien werden während des Konzertes im Kirchenraum präsentiert und entsprechend beleuchtet.

> weitere Informationen

[ MOTETTE ]

SINGET DEM HERN

BARBARA ZIDAR – SOPRAN
CAPELLA INCOGNITA
MARCUS HUFNAGL – ORGEL, MUSIKALISCHE LEITUNG

SAMSTAG 5. 3. 2011 | 18.00 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Kantaten für Sopran und Instrumentalenselmble (»Singet dem Herrn ein neues Lied«, BuxWV 98 und »Also hat Gott die Welt geliebet«, BuxWV 6) sowie Orgelmusik von Dietrich Buxtehude (1637-1707) und Georg Böhm (1661-1733). Barbara Zidar, langjährige Geigerin im Barockensemble capella incognita und bei dieser Motette erstmals auch als Gesangssolistin im Ensemble tätig, studiert unter anderem Gesang an der Universiät für Musik und darstellende Kunst in Wien und verfügt über ein äußerst breites musikalisches Spektrum, welches sich von der Popularmusik bis hin zum »klassischen« Sologesang erstreckt.

> weitere Informationen

[ MOTETTE ]

1. MOTETTE ZUR PASSION

STUDIERENDE DES KONSERVATORIUMS
FÜR KIRCHENMUSIK DER DIÖZESE ST. PÖLTEN
MICHAEL POGLITSCH – MUSIKALISCHE LEITUNG

SAMSTAG 12. 3. 2011 | 18.00 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Studierende des Konservatoriums interpretieren geistliche Vokalmusik von Marc´Antonio Ingegneri (ca. 1535-1592), Johann Sebastian Bach (1685-1759) und Francis Poulenc (1899-1963) sowie Orgelwerke zur Passionszeit. Es singen Ensembles unter der Leitung des Gesangspädagogen und Direktors des Konservatoriums Michael Poglitsch.

> weitere Informationen

[ MOTETTE ]

2. MOTETTE ZUR PASSION

STUDIERENDE DES KONSERVATORIUMS
FÜR KIRCHENMUSIK DER DIÖZESE ST. PÖLTEN
MICHAEL POGLITSCH - ORGEL
ANTON GANSBERGER – MUSIKALISCHE LEITUNG UND ORGEL

SAMSTAG 2. 4. 2011 | 18.00 UHR
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Studierende des Konservatoriums interpretieren geistliche Passionsmusik von Paul Hofhaimer (1459-1537), Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594), Antonio Caldara (1670-1736) und Johann Sebastian Bach (1685-1750) in verschiedenen Ensemblebesetzungen unter der Leitung des Musikwissenschaftlers und Pädagogen Anton Gansberger, der im Rahmen der Motette auch seltene englische Orgelmusik des 16. und 17. Jahrhunderts spielen wird.

> weitere Informationen

[ ORGELKONZERT MIT CHORALGESANG ]

CANTUS FIRMUS

LUKAS FRANK – ORGEL
CHORALSCHOLA DER PFARRE ST. JOSEPH- WEINHAUS

SAMSTAG 30. 4. 2011 | 19.30
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

»cantus firmus« (»feststehende Melodie«) – der Choral und seine künstlerische Bearbeitung im Wandel der Zeit. Der junge Organist Lukas Frank, Student an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bei Pier Damiano Peretti, spielt choralgebundene Orgelwerke von vom Paul Hofhaimer (1459-1537), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) und Anton Heiller (1923-1979). Die Choralschola St. Joseph sind dazu jeweils die Melodien im gregorianischen Choral.

> weitere Informationen

[ NACHTMOTETTE ]

JAUCHZET DEM HERREN
IM RAHMEN DER LANGEN NACHT DER KIRCHE

BERNHARD SCHARL – BASS
CAPELLA INCOGNITA
MARCUS HUFNAGL – ORGEL, MUSIKALISCHE LEITUNG

FREITAG 27. 5. 2011 | 19.30
EVANGELISCHE KIRCHE ST. PÖLTEN

Im Rahmen der »Nachtmotette« erklingen Werke von Georg Philipp Telemann (1681-1767) – unter anderem seine eindrucksvolle Psalmvertonung für Bass-Solo »Jauchzet dem Herren alle Welt« - sowie Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750), Dietrich Buxtehude (ca1637-1707) und Heinrich Schütz (1585-1672). Bernhard Scharl, Absolvent der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien und gegenwärtig Student am Konservatorium Privatuniversität Wien, wird von der capella incognita auf Originalinstrumenten begleitet.

> weitere Informationen